Ist dir egal, was andere von dir denken?


In dieser Folge geht es um folgende Themen: Wie es uns leichter fällt zu akzeptieren was andere von uns denken und wie man sich selber Schritt für Schritt zu mehr Disziplin im Leben verhelfen kann.


Alles ist perfekt!


Leben in Seelenfrieden und Kraft. Was passiert, wenn man sich monatelang hunderte Male am Tag „alles ist perfekt!“ sagt? Wie sähe ein Alltag aus, indem man beständig das Gefühl hat, dass alles perfekt läuft? Heute unterhalten wir uns über Leid, Seelenfrieden, Harmonie und Leistungsstärke.


Was Sterbende am meisten bereuen


Inhalt dieser Podcast Folge: Gehirne produzieren Drogen Es gibt Aliens: Maschinen Alles ist zerbrechlich Wir beginnen mit der Diskussion über politische Systeme. Anarchie vs. Hierarchien. Wer ist grausamer, Tiere oder Menschen? 09:40 Min: „Meistens sind diese (Herden-)Tiere gesteuert von Angst. Die kommen da hergelaufen und du musst die umlenken. Du brüllst und die haben so eine Angst vor dir, dass die zurückschrecken und weglaufen … obwohl die viel stärker sind. (…) Fette Bullen und Kühe,…


Warum tut der Mensch nicht, was er wirklich will?


Warum gehst du nicht aus deiner Haustüre und machst genau das was du wirklich willst? Warum eigentlich? Uns ist wichtig was die anderen von uns denken. Dennoch bewundern wir die, denen das augenscheinlich nichts bedeutet. Wenn deine oberste Priorität ist, von den Leuten gemocht zu werden, wirst du immer nur die Dinge tun die andere zufriedenstellt. Das funktioniert aber nicht lange. Wenn du machst, was ich will, mag ich dich. Wenn du aber weiterhin nur das machst was ich will, verliere ich den…


Mut-Challenges am Hauptbahnhof Köln


Inhalt dieser Podcast Folge: Das Kernstück unserer Philosophie ist die Überwindung deiner Ängste. Dazu haben wir uns am Hauptbahnhof Köln getroffen und Mut-Challenges gemacht. Erniedrigung, Scham, Bedrohung, Verachtung - alles Emotionen die schnell vorübergehen. Hindernisse überwinden macht glücklich.


Schmerz ist gut



Nach 9 Tagen in der Norwegischen Wildnis


„Ich bin ein Biest, das sich aus dem Urwald in die Stadt evolutioniert hat und es ist ein Wunder, einfach nur ein Wunder, dass hier heißes Wasser fließt. Dazu hast du nichts beigetragen. Das haben deine Vorväter und deren Ahnen aufgebaut. (…) Du bist, wenn du in einer westlichen Zivilisation lebst, reicher als der Spanische König vor ein paar hundert Jahren. (…) Kälte, Hunger, Nässe, Müdigkeit ist der Normalzustand des Homo sapiens. (…) Nichts, aber wirklich nichts für selbstverständlich…