​”Halte dich an Vereinbarungen mit dir selbst, damit dein Wort Gewicht hat!’’

Das war mein Leitsatz bei meiner CDM im April. Mit dem pünktlichen Aufstehen am Morgen hatte ich schon länger Probleme. Ich stellte  jeden Abend meinen Wecker, damit bestimme ich den Moment an welchem der nächste Tag für mich beginnt, bleibe ich aber liegen und schiebe das Aufstehen mit der Snooze-Funktion oder mehreren Countdowns bei denen ich die letzten Zahlen immer langsamer aufzähle heraus und komme dann noch zu spät zu einem Termin beginnt der Tag mit einem Gefühl von  Inkonsequenz.

Dieses destruktive Gefühl wollte ich meinem Unterbewusstsein nicht länger zu Beginn des Tages zumuten!

Das hieß für mich dass ich ab dem 1. des Monats SOFORT aufstehen musste, sobald mein Wecker klingelt. Das fiel mir zu Beginn recht schwer aber nach drei Tagen war ich drin. Sobald der Wecker klingelt springe ich aus dem Bett und beginne meinen Tag.
Ich stellte schnell fest dass es mir leichter fiel mich an meine eigenen Vorhaben zu halten.

Mittlerweile haben wir den 4.5. und ich stehe über die Challenge hinaus mit einer Selbstverständlichkeit auf wie nie zuvor, die CDM war ein voller Erfolg.